Beach Soccer: Platz 3 bei den Deutschen Meisterschaften

Dritter Platz bei den Deutschen Meisterschaften: (obere Reihe v.l.): Christian Lorenz, Klaus Struck, Julius Lorenz, Tjorben Bittrich, Mirko Sienknecht, Frank Siemens, (mittlere Reihe v.l.) Lea Kruse, Yvonne Klein, Laura Leege, Melina Rumohr, (untere Reihe v.l.) Thies Kalina, Tim Kluck, Matthias Kruse, Joost Karpowitz, Jorge Störmer. Es fehlen: Jörn Ehlers, Jana Ehlers, Barbara Lorenz, Katharina Sienknecht, Kai Jastremski

Nach dem Gewinn der Norddeutschen Landesmeisterschaft nahm unser Beachsoccer Team Ende August an den Deutschen Meisterschaften teil.

Vom 24. bis 25. August 2019 fand dieses vom DFB ausgerichtete Ereignis am schönen Strand von Warnemünde statt. Teilgenommen haben vier Mannschaften aus dem Amateurbereich und die gleiche Anzahl an Mannschaften aus dem Profibereich.

Am Freitag trafen wir abends im Mannschaftshotel ein, welches für das Wochenende lediglich von Teilnehmern und Verantwortlichen der Beachsoccer Meisterschaft belegt war. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurden die Begegnungen für den nächsten Tag ausgelost, bevor es dann ein gemeinsames Abendessen gab. In gemütlicher Runde ging der Abend  rechtzeitig zu Ende. Der nächste Tag sollte für alle anstrengend genug werden.

Am nächsten Morgen ging es bei herrlichem Wetter mit dem Busshuttle zum Stadion. Nach dem Warm-up rollte pünktlich um 13:15 Uhr der Ball. Gespielt wurden 3 x 12 Minuten und zuerst sah alles nach einem optimalen Start aus. Wir gingen im Amateur-Turnier im ersten Drittel mit 1:0 in Führung, mussten uns aber am Ende mit 1:6 gegen den späteren Turniersieger BST Chemnitz geschlagen geben. Nach kurzer Erholungsphase analysierten wir unser Spiel.  Am Abend fand ein großes Grillfest mit allen Teilnehmern statt und ein erlebnisreicher Tag neigte sich dem Ende zu.

Am darauffolgenden Tag ging es also um Platz drei und wir wollten die Heimreise nicht ohne einen Sieg antreten. Wir wurden bereits um 8:30 Uhr zum Stadion gebracht, da um 10:00 Uhr das Spiel um Platz drei angepfiffen wurde. Durch kleine taktische Änderungen im Vergleich zum Vortag konnten wir uns wie vorgenommen den dritten Platz sichern und gewannen am Ende deutlich mit 12:6 gegen FC 0815 Friedersdorf. Als dann am Abend die Heimreise anstand, waren alle hochzufrieden und dankbar, bei diesem Event dabei gewesen zu sein.

Auch unsere Mädels haben das Wochenende genossen, obwohl ihnen ein Mitwirken im Sand verwehrt wurde. Die Begründung war, dass es sich ausschließlich um ein reines Herrenturnier handele. Dies hatte zum Glück bei den vorherigen Qualifikationsturnieren des SHFV keine Relevanz gehabt. Vor Ort wurde dies in netten Gesprächen mit den Verantwortlichen des DFB noch einmal thematisiert, die sich nun darüber Gedanken machen wollen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

Für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf bedanken wir uns beim DFB und hoffen, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können.

An dieser Stelle geht auch ein großes Dankeschön an alle Fans die uns vor Ort unterstützt haben.

Für das Vineta Beachsoccer-Team (Mirko Sienknecht)