Beach Soccer: Platz 3 bei den Deutschen Meisterschaften

Dritter Platz bei den Deutschen Meisterschaften: (obere Reihe v.l.): Christian Lorenz, Klaus Struck, Julius Lorenz, Tjorben Bittrich, Mirko Sienknecht, Frank Siemens, (mittlere Reihe v.l.) Lea Kruse, Yvonne Klein, Laura Leege, Melina Rumohr, (untere Reihe v.l.) Thies Kalina, Tim Kluck, Matthias Kruse, Joost Karpowitz, Jorge Störmer. Es fehlen: Jörn Ehlers, Jana Ehlers, Barbara Lorenz, Katharina Sienknecht, Kai Jastremski

Nach dem Gewinn der Norddeutschen Landesmeisterschaft nahm unser Beachsoccer Team Ende August an den Deutschen Meisterschaften teil.

Vom 24. bis 25. August 2019 fand dieses vom DFB ausgerichtete Ereignis am schönen Strand von Warnemünde statt. Teilgenommen haben vier Mannschaften aus dem Amateurbereich und die gleiche Anzahl an Mannschaften aus dem Profibereich.

Am Freitag trafen wir abends im Mannschaftshotel ein, welches für das Wochenende lediglich von Teilnehmern und Verantwortlichen der Beachsoccer Meisterschaft belegt war. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurden die Begegnungen für den nächsten Tag ausgelost, bevor es dann ein gemeinsames Abendessen gab. In gemütlicher Runde ging der Abend  rechtzeitig zu Ende. Der nächste Tag sollte für alle anstrengend genug werden.

Am nächsten Morgen ging es bei herrlichem Wetter mit dem Busshuttle zum Stadion. Nach dem Warm-up rollte pünktlich um 13:15 Uhr der Ball. Gespielt wurden 3 x 12 Minuten und zuerst sah alles nach einem optimalen Start aus. Wir gingen im Amateur-Turnier im ersten Drittel mit 1:0 in Führung, mussten uns aber am Ende mit 1:6 gegen den späteren Turniersieger BST Chemnitz geschlagen geben. Nach kurzer Erholungsphase analysierten wir unser Spiel.  Am Abend fand ein großes Grillfest mit allen Teilnehmern statt und ein erlebnisreicher Tag neigte sich dem Ende zu.

Am darauffolgenden Tag ging es also um Platz drei und wir wollten die Heimreise nicht ohne einen Sieg antreten. Wir wurden bereits um 8:30 Uhr zum Stadion gebracht, da um 10:00 Uhr das Spiel um Platz drei angepfiffen wurde. Durch kleine taktische Änderungen im Vergleich zum Vortag konnten wir uns wie vorgenommen den dritten Platz sichern und gewannen am Ende deutlich mit 12:6 gegen FC 0815 Friedersdorf. Als dann am Abend die Heimreise anstand, waren alle hochzufrieden und dankbar, bei diesem Event dabei gewesen zu sein.

Auch unsere Mädels haben das Wochenende genossen, obwohl ihnen ein Mitwirken im Sand verwehrt wurde. Die Begründung war, dass es sich ausschließlich um ein reines Herrenturnier handele. Dies hatte zum Glück bei den vorherigen Qualifikationsturnieren des SHFV keine Relevanz gehabt. Vor Ort wurde dies in netten Gesprächen mit den Verantwortlichen des DFB noch einmal thematisiert, die sich nun darüber Gedanken machen wollen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

Für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf bedanken wir uns beim DFB und hoffen, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können.

An dieser Stelle geht auch ein großes Dankeschön an alle Fans die uns vor Ort unterstützt haben.

Für das Vineta Beachsoccer-Team (Mirko Sienknecht)

Vineta Ladies Sieger im Kreispokal 2019

Auf heimischem Platz gewinnen wir zum zweiten Mal in Folge den Titel! Gegen die SG Borgstedt/Brekendorf mit unserem Ex-Coach Ingo Awe hieß es am Ende 7:0 Tore für uns! Vor dem Spiel verabschiedeten wir unsere Kapitänin Lea Kruse in die Babypause.

Der Kreispokaltag war mit 800 Zuschauern mehr als gut besucht und alle haben die tolle Organisation und das gute Rahmenprogramm gelobt.

Das möchten wir natürlich direkt an die V20 Familie weitergeben, denn ohne euch wäre es schlichtweg nicht möglich gewesen, diesen Tag so umzusetzen wie wir uns das vorgestellt haben.

Angefangen bei unseren fleißigen Parkplatzeinweisern von der Jugendfeuerwehr und Familie Leege, über die Mannschaften die für die Verpflegung gesorgt haben, die Altliga die das Kassieren übernommen hat, die Tresendamen die den Ansturm im Vereinsheim bewältigt haben, bis zum Vorstand der uns im Vorfeld großartig unterstützt hat und natürlich unsere Ladies die mit dem Pokalsieg den perfekten Tag abgerundet haben!

Besonders gefreut hat uns, dass wir auch beim Auf- und Abbau tatkräftig unterstützt wurden, sodass die Anlage Montagabend schon wieder perfekt hergerichtet war.

Vielen Dank sagen Kai, Maze und Marc!

Fußball beim TSV Vineta Audorf

Vineta ist einer Sage nach eine in der Ostsee verschwundene Stadt.

Aber jeder weiß es, Vineta lebt. Und wie. Denn hier beim TSV Vineta Audorf fliegt der Ball und auch hier muss das „Runde ins Eckige". Weit über 200 aktive Fußballer/innen kämpfen in der Woche und am Wochenende für die schwarz-weißen Farben. Bei uns sind das Herren-, Altliga-, Frauen- und Jugendmannschaften.

Ein tolles Sportgelände sorgt für den nötigen Rahmen und viele engagierte Trainer/innen und Betreuer/innen zeigen, dass der Fußball sich in Audorf sehen lassen kann.

Um in den Männer- und Frauenmannschaften mittel- und langfristig den Nachwuchs einzubauen, wird im Jugendbereich versucht, die Vorraussetzungen hierfür zu schaffen. Altersgerechtes Training, engagierte Trainer, Spaß am Spiel und am Mannschaftssport - so soll ein reges Fußballleben den Sportverein voranbringen.

Fazit : Fußball bei Vineta - Ein tolles Erlebnis !!

Wer Lust hat mitzuhelfen - als Spieler, Sponsor, Trainer, Betreuer, Helfer oder wie auch immer - kann sich gerne bei uns melden: Fußball-Obmann@tsv-vineta-audorf.de

Wer macht was bei Vinetas Fußballabteilung ?

Schiedsrichterpraktikum: Website online!

Einige haben bereits mitgemacht, andere halten es für eine tolle Aktion. Jetzt hat das Schiedsrichterpraktikum seinen eigenen Internetauftritt. Auf der Seite findet ihr Informationen zu Veranstaltungen für Vereine. Mittlerweile wird das SRP in ganz Deutschland verbreitet, sodass schon einige junge Sportler aus anderen Landesverbänden (Niedersachsen und Berlin) für das Schiedsrichterwesen gewonnen werden konnten. Vielleicht klappt das ja auch in unserem Heimatkreis.


Darüber hinaus haben auch die Schiedsrichter ihre eigenen Seiten auf der Homepage des KFV RD-Eck.

Schiedsrichterpraktikum im Fußball?

Für alle, die etwas mit Fußball zu tun haben wie Trainer, Spieler, Zuschauer, Journalisten, aber auch alle anderen Interessierten bietet der TuS Jevenstedt etwas ganz neues an: in einem individuell abgesprochenen Rahmen kann man ein Schiedsrichterpraktikum absolvieren. Vincent Manthey und Dajinder Pabla vom TuS Jevenstedt haben das Projekt entwickelt. Der TSV Vineta unterstützt dieses Vorhaben.

Nähere Informationen dazu gibt es beim TuS Jevenstedt.