JHV 2017: Ärztliche Begleitung der geplanten Reha-Herzsportgruppe gesucht

Wie unser einstimmig wiedergewählter erster Vorsitzende Joachim Sievers auf der diesjährigen Mitgliederversammlung mitteilte, ist die Einrichtung einer Reha-Sportgruppe schon recht weit vorangeschritten. Mit Kathrin Wendland steht dafür eine ausgebildete Übungsleiterin zur Verfügung. Eine Hallenzeit am Mittwoch nachmittag ist ebenfalls frei, aber auf der Suche nach einer ärztlichen Begleitung für die Gruppe sind wir leider noch nicht fündig geworden.

Unser Angebot ist aber auch sonst sehr breit gefächert. In zehn Sparten sind 40 verschiedene Angebote für jung und alt vorhanden, die von unseren aktuell 1.401 Mitgliedern (davon 501 Jugendliche) auch reichlich genutzt werden.

 Für das vergangene und das nächste Jahr stehen zwei Punkte ganz oben auf der Agenda. Mit Marion Schepp und Manfred Giese haben wir zwei Migrationsbeauftragte, die sich aktiv um die Integration der Flüchtlinge in der Gemeinde kümmern. Dazu hat der Landessportverband mit über 10.000 € Fördergeldern ebenfalls einen großen Beitrag geleistet. Zum anderen steht die Sanierung des C- und des Grand-Platzes an, die mit Hilfe der Gemeinde Schacht-Audorf in die Wege geleitet werden soll, soweit die vorhandenen Haushaltsmittel dies zulassen.

Als neues Ehrenmitglied begrüßten wir Barbara Ackermann. Sie hat über viele Jahre das Mutter-Kind-Turnen und die Badminton-Sparte geleitet und selber auch aktiv Badminton gespielt. Außerdem war sie eine der Initiatoren des Martinsmarktes in Schacht-Audorf. Karl-Martin Hoppe und Diethart Ewert wurden für 60jährige, Trygve Lorenz für 70 Jahre und Emil Kiewald für 77 Jahre Vereinstreue geehrt.

Die Fußball-Abteilung kann sich über Rik Leege und Felix Preuß freuen. Die beiden 12jährigen haben gerade ihre Prüfung zum Schiedsrichter erfolgreich bestanden und begegnen damit aktiv dem allgemeinen Nachwuchsmangel in diesem Bereich. Den ersten Einsatz hatten sie gerade auf einem Turnier der E-Jugend in Schacht-Audorf.

Jugendsportler des Jahres wurde Jorge Störmer, der mittlerweile in der ersten Herrenmannschaft Tischtennis spielt. Norman Bock und seine Fußball-Verbandsligaspieler sind zur Mannschaft des Jahres gekürt worden. Sie haben nach der letzten Saison den Wiederaufstieg in die Verbandsliga geschafft.

Sportwart Hans-Jürgen Milferstädt, Schriftwartin Marion Schepp, Sozialwartin Brigitte Milferstädt, Pressewartin Anja Behrens und Jugendwartin Laura Leege wurden jeweils in ihren Ämtern bestätigt. Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein erhielt Dirk Wendland und Kai Jastremski sowie  Petra Krohn sind seit 25 Jahren Vineta-Mitglied und erhielten die silberne Ehrennadel

November 2016: TSV Vineta Audorf engagiert sich aktiv bei der Integration von Flüchtlingen

v.l.n.r.: Marion Schepp, Matthias Mindt, Yoseif Tekie, Manfred Giese

Kaum ein Lebensbereich ist besser geeignet als der Sport, um Menschen in einem neuen Land zu integrieren. Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) stellt daher aus seinem Förderprogramm Finanzmittel für Personal (z.B. Trainer und Betreuer) und Ausstattung (Trikots und Trainingsmaterial) auf Antrag der Vereine zur Verfügung.

Auch der TSV Vineta Audorf bemüht sich erfolgreich um die Integration unserer neuen Mitbürger. Mit Unterstützung des LSV, der über das Programm „Sport für alle - Mit Flüchtlingen“ die finanziellen Voraussetzungen geschaffen hat, hat Vineta zwei Integrationslotsen eingesetzt und verschiedene Integrative Sportgruppen geschaffen. Marion Schepp und Manfred Giese sollen den im Amt Eiderkanal und Umgebung lebenden Migranten bei der Suche nach sportlicher Betätigung – vor allem bei Vineta, aber auch in anderen Vereinen - behilflich sein.  

Als erster Sportgruppe konnte jetzt den Fußballern der 2. Herrenmannschaft ein kompletter Trikotsatz aus den Fördermitteln des LSV überreicht werden. In dieser Mannschaft nehmen mehrere Flüchtlinge am Trainings- und Spielbetrieb teil. Deren Vertreter, Yoseif Tekie, sowie sein Trainer Mathias Mindt haben aus den Händen der Integrationsbeauftragten die Trikots empfangen.

Oktober 2016: Deutscher Meister zu Gast bei uns!

Übergabe der neuen Trikots:
v.l.n.r. Dirk Saager (Fa. Gerd Saager, Arbeitssicherheit), Lasse Goldt, Sultan Gushani, Dennis Gollan, Matthias Goldt, Trainer Sebastian Grätsch

 

Im Juni 2016 hat die Fußball-Landesauswahl ID Schleswig-Holstein für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung („Intellectual Disability“) die Deutsche Meisterschaft gegen das Team aus Sachsen-Anhalt gewonnen. Dieses Team mit seinem Trainer Sebastian Grätsch war nun am ersten Oktober-Wochenende bei uns auf der Sportanlage zu Gast und hat hier ein Trainingslager absolviert.

Am Freitagnachmittag ging es mit einer lockeren Trainingseinheit los, bevor die Jungs dann das Vergnügen hatten, unter der Leitung von Kathrin Wendland aus der Fit&Gesund – Sparte ein anstrengendes Step- und Zirkeltraining zu absolvieren. Am Abend wurde dann in lockerer Runde die Aufzeichnung des eigenen Endspiels um die deutsche Meisterschaft analysiert.

Am Samstagvormittag wurde wieder intensiv am Passspiel und der Koordination gearbeitet und dann ging es weiter mit dem Training von Spielformen. Nachmittags bot das Verbandsliga-Derby zwischen Vineta Audorf und dem Büdelsdorfer TSV Gelegenheit zur Taktikschule. Am Ende des Trainingslagers stand dann wie üblich der obligatorische Beep-Test.

Die Mannschaft freut sich, Dirk Saager, Inhaber der Firma „Gerd Saager-Arbeitssicherheit“, als Sponsor gewonnen zu haben.

Team der Landesauswahl ID

 

Vineta hat sich gefreut für dieses Team Gastgeber zu sein. Die Mannschaft war ebenfalls über Vinetas Gastfreundschaft und das unkomplizierte Miteinander sehr erfreut und kann sich vorstellen, hinsichtlich der Vorbereitung auf die Meisterschaft 2017 in Rostock im Frühjahr wieder ein Trainingslager bei Vineta zu veranstalten.

Weitere Infos dazu gibt es auch hier:

http://rbsv-sh.de/nachwuchsfoerderung/fussball/

http://www.shfv-kiel.de/landesauswahl-id

September 2016: Kein Kind ohne Sport

Marion Blasig von der Sportjugend Schleswig-Holstein (links) übergibt die Pakete an die Vereinsvertreter (2.v.r. Vinetas 1. Vorsitzender J. Sievers)

 

Wir freuen uns über ein Starter-Paket der Initiative „Kein Kind ohne Sport“, das dem TSV Vineta und vier weiteren Vereinen der Region im Rahmen des Kanal Cups von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG verliehen wurde. Das Paket besteht aus einem finanziellen Zuschuss, Sportmaterialien, einem Beratungsangebot und Fortbildungsgutscheinen im Gesamtwert von ca. 450 €. Damit wird das außerordentliche Engagement der Vereine zugunsten sozial benachteiligter Kinder gewürdigt. Bei Vineta gibt es z.B. jedes Jahr einen Schnuppernachmittag, an dem die Kinder die vielfältigen Vereinsangebote kennenlernen können. Damit auch Flüchtlingen und Asylbewerbern die Teilnahme an den Vereinssportangeboten ermöglicht werden kann, haben wir ein eigenes Förderungsmodell entwickelt.

August 2016: SHFV-Vereinsdialog bei Vineta

Der TSV Vineta Audorf war Anfang August die sechste Station des SHFV-Vereinsdialoges im Jahr 2016 im Rahmen des DFB-Masterplans.

Vinetas Fußball-Obmann Matthias Kruse stellte Jörn Felchner, Benjamin Abel und Hans-Ludwig Meyer vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) zunächst den Verein vor, bevor gemeinsam mit weiteren Vertretern aus der Fußball-Abteilung und des Vorstandes von Vineta und vom Kreisfußball-Verband ein Rundgang über die vereinseigene Sportanlage erfolgte.

Im anschließenden Dialog wurden die im Vorfeld abgesprochenen Themen behandelt, die Vinetas Fußball-Abteilung wichtig waren.

Der erste Schwerpunkt lag auf dem Thema Jugendarbeit. Insbesondere die rückläufigen Zahlen von Jugendspielern bereiten den Verantwortlichen von Vineta Kopfzerbrechen. Auf einer sehr sachlichen Ebene wurde festgestellt, dass ein vereinsübergreifendes Gesamtkonzept fehle und man vielleicht die Zusammenarbeit mit den Vereinen südlich des Kanals anstreben sollte, um den allgemeinen Trend des zunehmenden Spielermangels in einer neuen Form der Zusammenarbeit (Stichwort: Spielgemeinschaft) aufzufangen.  „Eine klare Vereinsphilosophie ist wichtig, um ein Alleinstellungsmerkmal zu haben“, erklärte SHFV-Geschäftsführer Jörn Felchner den Anwesenden.

Weiterhin wurde erörtert, dass es schwierig sei, geeigneten Trainernachwuchs zu akquirieren. Hierbei machte der Kreisfußballverband das Angebot, mit dem Verein zusammen auf die örtliche Schule zuzugehen, um das Projekt Junior-Coach in Angriff zu nehmen. „Im Jahr 2016 sind unsere Kapazitäten ausgeschöpft, aber im ersten Quartal 2017 können wir das angehen“, so der Lehrwart Kreisfußballverbandes Werner Kirstein.

Das zweite Thema betraf die Vereinsarbeit in Schacht-Audorf. Der Schwerpunkt war die Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern und der Mangel an „helfenden Händen“. Auch das Thema der Schiedsrichter wurde behandelt, da jeder Verein hier eine ausreichende Anzahl zur Sicherstellung des Spielbetriebes bereitstellen muss. Anderenfalls werden unter bestimmten Bedingungen den höchstspielenden Mannschaften der Vereine bereits zu Saisonbeginn Punkte abgezogen. Der KFV Rendsburg-Eckernförde bot dem Verein die Hilfe der Kreisehrenamtsbeauftragten Ulrike Harder an, um hier ein Konzept zu entwickeln.

Über das Thema Schiedsrichter ging es direkt zu den Finanzen weiter, denn Gegenstand der Diskussion waren auch Gebühren für Schiedsrichterwechsel - ähnlich den bestehenden Gebühren für Vereinswechsel der Spieler. Des Weiteren erläuterte Felchner den Vereinsvertretern die aktuelle Gebührenerhöhung bei Vereinswechseln von Spielern insbesondere im Seniorenbereich und konnte den Anwesenden die Gebühren verständlich machen: die große Erhöhung im Seniorenbereich „subventioniert“ sozusagen den Jugendbereich. Zudem gaben die Verbandsvertreter den Vereinsverantwortlichen Tipps zur finanziellen Förderung von Sportstätten mit auf den Weg. Die Sportanlage von Vineta hat nach über 15 Betriebsjahren einigen Sanierungsbedarf, z.B. was die Sportplätze angeht.

Nachdem zum Abschluss auch das Regelwerk und die Vereinheitlichung der Durchführungsbestimmungen besprochen wurden, bedankte sich SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer für die Gastfreundschaft und sprach von einem Vereinsdialog auf hoher Sachebene – „eine Win-Win-Situation für beide Seiten“, stellte der Verbandschef in seinen Schlussworten fest.

Siehe auch News auf der SHFV-Homepage.

April 2016: Neue Trikots und Elasti-Bänder von der Volksbank

v.l.n.r. Maren Schlünß (F&G), Tim Spitzka (Kundenberater Volksbank), Kathrin Wendland (F&G), Tischtennis-Jugendliche, Martin Woldach

Unsere Tischtennis-Jugendspieler mit ihren beiden Trainern Martin Woldach und Gregor Buchholz freuen sich nicht nur über ihren neuen Trikotsatz, sondern auch über den zweiten Platz in der Kreisliga (22:2 Punkte) nach Abschluss der Saison. Seitdem die Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg e.G. die neuen Hosen und Trikots übergeben hat, ging kein einziges Spiel mehr verloren. So kann es gerne in der nächsten Saison weitergehen.

Wir freuen uns über weitere Jugendliche – insbesondere Mädchen - die die Mannschaft in der nächsten Saison unterstützen  möchten. Trainiert wird  Mittwoch von 17.30 – 19.15 Uhr und Freitag von 17 – 19 Uhr in der Halle auf der Sportanlage. Schaut mal herein und macht eine Probestunde mit.

Auch Kathrin Wendland und Maren Schlünß bedanken sich bei der Volksbank: sie können in ihren Stunden der Fit & Gesund-Sparte die neu angeschafften Elasti-Bänder für weitere neue Übungen in den zahlreichen angebotenen Stunden nutzen.

JHV 2016: Auch 2015 wieder leichter Mitgliederzuwachs !

v.l.n.r. Svenja Paulsen, Rüdiger Gawrisch (Kassenprüfer), Laura Leege (Jugendwartin), Ilse Eckstein, Sabine Harder, Alexander Jacob

Wie jedes Jahr Anfang März konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Joachim Sievers, die Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen.

Leider finden immer weniger der mittlerweile fast 1.400 Mitglieder (!) des Vereins den Weg zu dieser Veranstaltung im vereinseigenen Sportheim. Trotzdem ist der Verein für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

Die Jugendarbeit in den Sparten Turnen, Badminton, Volleyball, Hand- und Fußball wird sehr gut angenommen – ebenso neue Angebote im Bereich Fit& Gesund. Auch große und kleine Flüchtlinge sind mittlerweile in den verschiedenen Sparten aktiv.

Der von Kassenwartin Ellen Voß erstellte Haushalt weist für 2015 einen Überschuss  aus – daher sind die Beiträge in diesem Jahr stabil geblieben. Alle Kandidaten für die zu besetzenden Ämter sind einstimmig wieder gewählt worden. Laura Leege ist neue Jugendwartin des TSV Vineta Audorf.

Vineta konnte nicht nur auf ein finanziell erfolgreiches, sondern auch auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurück blicken. Die B-Juniorinnen der MSG Eiderkanal, die Fußball-Frauen und die Altliga wurden Kreismeister. Bei steigenden Mitgliederzahlen konnte das Sportangebot, insbesondere im Bereich Fit & Gesund, ausgebaut werden. Neue Angebote sind in Planung. So ist in der zweiten Jahreshälfte 2016 ein Rückenkurs und für 2017 ein erweitertes Cardio-Angebot geplant.

In 2016 gibt es erneut zahlreiche - auch außersportliche – Veranstaltungen. Hierzu zählen das Grünkohlessen, der Kinderfasching, der Fitness-Tag, der Vineta-Cup (Jugendfußball), Ferienspaß (Tolk, Schnuppernachmittag, Soccer Camp), das LZ-Fußball-Turnier, ein Damen-Fußball-Turnier und der Sparkassen-Canal-Triathlon.

 Armin Joas erhielt einen „Tischler-Gesellenbrief“ für sein handwerkliches Geschick: Nahezu im Alleingang hat er für die Fußball-Jugend einen Ballschrank gebaut, in dem jetzt das gesamte Trainingsmaterial ordentlich untergebracht werden kann.

Georg Lamely wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig zum neuen Ehrenmitglied gewählt. Er war von 1977 bis 1980 stellvertretender Fußball-Jugendwart und bekleidete von 1980-1994 das Amt des 2. Vorsitzenden des Vereins und hat danach auch weiterhin aktiv am Vereinsleben teilgenommen.

Außerdem wurde Alexander Jacob für 40jährige Mitgliedschaft und Trygve Lorenz für 70jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Im Tischtennis gelang es Ilse Eckstein im letzten Jahr, sich den Kreismeister-Titel im Tischtennis-Einzel zu sichern und gemeinsam mit ihrer Partnerin Sabine Harder erkämpfte sie sich ebenfalls die Doppel-Kreismeisterschaft.

Svenja Paulsen wurde für ihre zahlreichen Erfolge im Juniorinnen-Fußball ausgezeichnet: sie ist u.a. mehrfache norddeutsche Meisterin mit der U12 + U14 geworden, spielte in der Kreisauswahl und in der U14-Landesauswahl und ist seit 2014 Stützpunktspielerin der SHFV-Juniorinnen.

2. Fitnesstag ausgebucht !

Unser zweiter Fitnesstag war ein voller Erfolg! Am ersten Sonntag im Februar war die Halle der Schule fest in unserer Hand: die Fitness-Begeisterten haben sich aus dem Angebot Zumba-Step, Pilates mit Ball, TurboKick, PiYo, Trommeln auf den Pezzi-Bällen und Powerworkout mit GymStick jeweils drei aufeinander folgende Übungseinheiten ausgesucht und sich sich mal so richtig ausgepowert!

Weitere Bilder findet ihr hier .

Turniersieg in Eckernförde

Beim Hallenturnier des Eckernförder SV U 23 konnten die 1. Herren am Samstag, den 16.01.2016 ungeschlagen den Turniersieg erringen. In zwei Staffeln mit je fünf Mannschaften wurden die Gruppenersten und –zweiten ermittelt. In der Gruppe B starteten neben Audorf die Ligamannschaften des Wittenseer SV, des Osterbyer SV, des Eckernförder IF und des Team Förde. Unsere Mannschaft konnte, trotz Rückständen, alle Spiele für sich entscheiden. Als Gruppenerster traf die Mannschaft im Halbfinale auf den TSV Karby. Dieses Spiel wurde mit 2.0 gewonnen . So kam es im Endspiel zur Neuauflage des Finales der KHM, da auch die U23 des Eckernförder SV alle ihre Spiel bis dahin gewonnen hatte. Unserer Mannschaft gelang es nach einer sehenswerten Direktkombination durch Neuzugang Jascha Piotraschke den frühen Rückstand auszugleichen. Wenig später erzielte ebenso schön Ayendi Perez den Siegtreffer zum 2:1 Erfolg. Dieser Vorsprung wurde routiniert über die Zeit gebracht und brachte jeder Mannschaft neben dem Siegerpokal noch 100 € für die Mannschaftskasse ein.

Zum Team gehörten: Florian Evert, Christoph Bellgardt, Niklas Siekmann, Marco Schäfer, Jascha Piotraschke, Stephen Hell, Philipp Awe, Patrick Scheer, Ayendi und Christian Perez

Ladies gewinnen die Kreishallenmeisterschaft 2016

Bei den 10. Kreishallenmeisterschaften der Frauen konnten sich unsere Ladies in einem Top-Spiel gegen die Spielgemeinschaft EMTV / Fleckeby mit 4:2 durchsetzen und sich mit Trainer Ingo Awe über die begehrte Wandertrophäe freuen !

Vize-Kreishallenmeisterschaft 2016 im Futsal

Der Start ins neue Jahr hätte kaum besser laufen können:
Am Samstag, 2. Januar 2016 konnten sich unsere Herren mit ihrem Trainer Norman Bock nach einer durchgängig guten Leistung in den Vorrunden-Spielen bis ins Finale kämpfen und wurden nach einem 3:6 gegen den Eckernförder SV der erste Vize-Kreismeister in der Halle nach Futsal-Regeln.

Außerdem teilt sich unser Tim Kluck mit Ken-Marvin Smit (ESV) die diesjährige Torjägerkrone mit jeweils sieben Treffern.

Volleyball-Hallenturnier September 2015

Wie jedes Jahr haben wir Anfang September wieder uns Hallenturnier veranstaltet - hier ein paar Eindrücke und alle Volleyballer zusammen.

Volleyball-Hallenturnier September 2015

August 2015 - Soccer Camp wieder eine tolle Veranstaltung !

Auch in diesem Jahr rollte in den Sommerferien auf dem Audorfer Sportplatz wieder der Ball.

Wie im Jahr zuvor organisierte der Verein das SoccerCamp in Eigenregie unter der Leitung von Liga-Trainer Norman Bock und weiteren ehrenamtlichen Helfern aus dem Verein.
Bei sommerlichen Temperaturen standen für 35 Kinder in vier Tagen Technik, Wettkampf, Spielplanung und Torschuss auf dem Programm. Sogar die Eltern wurden mit einbezogen, sodass am Samstag nach dem Mittagessen, ein Eltern-Kind-Training absolviert wurde.

Ein besonderes Highlight war die Weltmeisterschaft, welche am letzten Tag stattgefunden hat. Hier wurden fünf Mannschaften mit möglichst gleich starken Spielern gebildet. Somit spielten Argentinien, Spanien, England, Brasilien und Deutschland um den Weltmeistertitel auf dem Sportplatz des TSV Vineta Audorf.
Bei der Siegerehrung erhielt jeder einzelne eine Medaille oder einen Pokal zur Erinnerung.

Von vielen Seiten gab es großes Lob und die meisten Kinder wollen auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

„Das freut uns natürlich sehr“, teilten Jugendwart Stefan Bröse und Mirko Sienknecht mit und können durch den großen Zuspruch schon die Planungen für das nächste Jahr angehen.

Natürlich sind wir den fleißigen Helfern sehr dankbar, denn nur so kann eine solche Veranstaltung optimal durchgeführt werden - und wenn die Kinder auch noch die ganzen vier Tage mit voller Begeisterung dabei sind, freut es uns umso mehr.

......demnächst weitere Infos.

13.06.2015 - Verbandsliga-Ladies gewinnen den Kreispokal !

Unter den Augen von u.a. Bürgermeister Eckard Reese errangen die Fußball-Ladies des TSV Vineta Audorf zum ersten Mal den Kreispokaltitel durch einen nie gefährdeten 3:0 (1:0)  Sieg gegen den TuS Rotenhof. Damit hat das Team um Trainer Ingo Awe eine ohnehin schon erfolgreiche Saison toll abgeschlossen.

Herzlichen Glückwunsch.....

30.05.2015 - Das Double ist perfekt: Vinetas Ü33 gewinnt auch den Kreispokal

Das Double: Nach dem Kreishallenmeister nun auch Sieger im Pokalfinale !

Nach dem Gewinn der Kreishallenmeisterschaft  gewinnt Vinetas Ü33 auch das Final Four im Kreispokal, das am 30.05.2015 auf der heimischen Sportanlage wie folgt ausgespielt wurde:

 

Gettorfer SC           - TSV Vineta Audorf      1 : 1

Osterrönfelder TSV- TSV Waabs                  0 : 0

TSV Waabs            - Gettorfer SC                0 : 0

TSV Vineta Audorf  - OTSV                           1 : 1

TSV Waabs            - TSV Vineta Audorf       2 : 0

OTSV                      -  Gettorfer SC              2 : 1

 

Näheres dazu auch unter diesem Link .


Herzliche Glückwünsche !!  Es ist geschafft !!

Gemeinde Schacht-Audorf und TSV Vineta laden Flüchtlinge ein

Mitte Mai haben Bürgermeister Eckard Reese und der 1. Vorsitzende des TSV Vineta Audorf die in Schacht-Audorf angekommenen Flüchtlinge dazu eingeladen, sich einen Überblick über das Sportangebot des TSV Vineta zu verschaffen. Aus jeder Sparte des Vereins war jeweils ein Vertreter anwesend, der kurz die jeweiligen Sportarten Fußball, Handball, Volleyball, Badminton, Turnen, Fit&Gesund und Tischtennis vorgestellt hat. Von Seiten der Gemeinde Schacht-Audorf  wurden für die Fremdsprachen Dolmetscher bereitgestellt, sodass die Flüchtlinge alles verstehen konnten. Vineta hat ihnen sogar schon vorab einen Satz nicht mehr benötigter Fußball-Trikots zur Verfügung gestellt.

Einige Kinder sind mittlerweile schon zum Training bei Vineta erschienen und der TSV hofft, nach dieser gemeinsamen Veranstaltung von Gemeinde und Sportverein weitere Erwachsene und Kinder mit Hilfe des Sports bei uns integrieren zu können.

Integration von Flüchtlingen beim TSV Vineta Audorf

Liebe Kinder, liebe Eltern,

Internationalität spielt bei uns sin der heutigen Zeit eine große Rolle und ist mittlerweile Normalität.

Auf der Flucht vor Gewalt, Verfolgung oder Hunger kommen derzeit so viele Menschen zu uns. Viele haben alles verloren und stehen in Deutschland vor gorßen Herausforderungen. Sie leben in einer Notsituation und benötigen unsere Unterstützung.

Auch der TSV Viuneta Audorf möchte hier unterstützen!!
Frei nach dem Motto "Jedes Kind, welches auf den Sportplatz kommt und Fußball spielen oder Sport machen möchte, ist herzlich willkommen."

Doch wie können wir hier unterstützen? Jeder weiß, dass zum Sport auch eine entsprechende Ausrüstung gehört. Vielleicht hast du zu Weihnachten oder zum Geburtstag ein neues Trikot geschenkt bekommen und das alte staubt im Schrank ein? Oder ein altes paar Fußball- oder Sportschuhe, welches nicht mehr passt, findet keine Nutzung mehr? Du bist aus deiner Sporthose oder dem Sport-Shirt rausgewachsen?

Wenn dies der Fall sein sollte, zögert nicht und spendet doch einfach für diesen guten Zweck!

Auf der Sportanlage haben wir eine Sammelstelle eingerichtet und danken euch für eure Unterstützung !!

TSV Vineta Audorf

Verbandsliga-Damen gewinnen Halbfinale im Kreispokal !! Finale am 13.06.2015 !!

Am 30.04.2015 fand das zweite Halbfinale des Damen-Kreispokals bei uns auf der Sportanlage statt:

Vinetas Verbandsliga-Ladies erkämpften sich mit einem 2:0 gegen den Brekendorfer TSV den Einzug in das Finale gegen den TuS Rotenhof.


Herzliche Glückwünsche und viel Erfolg im Finale, das am 13.06.2015 um 16 Uhr in Rotenhof stattfindet !!

28.02.2015: Erfolg der Ü33-Herren: Kreishallenmeister 2014/15

obere Reihe v.l.n.r.: Marco Klauß, Thomas Grüneberg, Christian Wöhlk, Sven Pekron, Dirk Wendland
untere Reihe v.l.n.r.: Dieter Peukert, Mario Torres, Jan Jensen, Sebastian Grätsch
Torschützenkönige des Turniers:
Kevin Neumann (SV Fleckeby), Turnierleiter Hans Blunk, Thomas Grüneberg (Vineta)
Marco Klauß nimmt die Wanderplakette von Hans Blunk entgegen
 
Vinetas Ü33 gewinnt die Kreishallenmeisterschaften 2014/15

 

Ende Februar holt Torwart Sebastian Grätsch den Hallen-Kreismeister-Titel nach Audorf zurück. Beim letzten Audorfer Sieg im Jahr 1998 stand sein Vater Jockel Grätsch noch im Tor. Betont werden muss vorweg, dass die Schiris insgesamt sehr wenig eingreifen mussten: es war ein sehr faires Fußballturnier.

Dabei war der Start der Vineten in Osterrönfeld denkbar schlecht: nach einer Niederlage und einem Unentschieden bei insgesamt sechs Spielen hatte keiner mehr damit gerechnet, noch in den Titelkampf eingreifen zu können. Nachdem die anderen Mannschaften jedoch auch nicht immer hervorragend spielten (der OTSV spielte 3x Unentschieden) fingen die Kicker an zu rechnen: ein Sieg mit zwei Toren Unterschied langte plötzlich noch zum Titelgewinn. Der spätere Torschützenkönig Thomas Grüneberg (insgesamt neun Treffer) steuerte zum abschließenden 6:0 (!!) gegen den TSV Waabs zwei Tore bei, Mannschaftskapitän Marco Klauß, Mario Torres (zwei Treffer) und Christian Wöhlk waren ebenfalls nicht zu bremsen. So konnten die Ü33-Vineten mit 13 Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses „die Tafel“ doch noch mit nach Hause nehmen und der SV Fleckeby kam „nur“ auf den zweiten Platz.

 

31.01.2015: B-Juniorinnen der MSG Eiderkanal sind Kreishallenmeister 2015 !!

Kreishallenmeister 2015

Am 31. Januar 2015 haben die B-Mädchen der MSG Eiderkanal in der Halle der Herderschule

die Kreishallenmeisterschaften 2015 gewonnen!

Nach zwei Spielen waren die Mädchen mit nur einem Punkt fast schon aussichtslos abgeschlagen. Aber sie haben immer an sich geglaubt, sich  mit einer tollen Mannschaftsleistung und Moral zurückgekämpft und schließlich nach vier Spielen noch den Sieg eingefahren!!


Herzliche Glückwünsche an die Mannschaft mit  ihrem Trainer Christian Friese !!